Hirse-Puffer mit Brennnessel

Die milde Hirse mit der süßlichen Möhre kontrastiert wunderbar mit leckeren Wildgemüse, Brennnessel, Giersch und Spitzwegerich.

Und wenn im Winter mal keine Brennnessel zur Verfügung steht, schmeckt das Rezept auch mit Spinat.

Hirse Puffer mit Brennnessel

Stichworte Brennnessel, Chili, Giersch, Hirse, Kurkuma, Olivenöl, Schnittlauch, Spitzwegerich, vegan, Zwiebel

Zutaten

Hirse kochen

  • 300 g Hirse
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL selbstgemachte Gemüsepaste

Wildpflanzen und Gemüse

  • 1 Möhre fein gerieben
  • 2 Zwiebeln fein gehackt
  • 4 Handvoll Brennnesselblätter (blanchiert)
  • 5–10 Blätter Spitzwegerich
  • 1 Handvoll Gierschblätter
  • 20 Stängel Schnittlauch

Haferflocken, Leinsamen und Gewürze

  • etwas Salz
  • etwas Chili
  • etwas Kurkuma
  • 100 g feine Haferflocken
  • 3 EL Leinsamen mit heißem Wasser übergossen und zu Schrot gemixt
  • 2 EL Olivenöl zum Bestreichen der Puffer
Hirse mit dem Wasser und der Gemüsepaste 7 Minuten aufkochen und dann 20 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Möhre feinraspeln, die Zwiebeln in Mini Würfel schneiden.
Blanchierte Brennnessel mit dem Giersch und dem Spitzwegerich und dem Schnittlauch fein hacken.
3 EL Leinsamen schroten und mit Wasser anrühren und quellen lassen (oder ganzen Leinsamen mit heißem Wasser übergießen und dann fein mixen).
Alle Zutaten mit den Gewürzen, Salz, Pfeffer, Chili, Kurkuma, 2 EL Olivenöl mischen und dann etwa 20 kleine Puffer daraus formen und auf 2 Backbleche verteilen.
Dünn mit Olivenöl bestreichen oder besprühen.
Bei 180 Grad etwa 30–45 Minuten knusprig backen
Rezept ausdrucken

Scroll to Top